Samstag, 23. September 2017

Samstagsplausch {38.17}


Das letzte Wochenende Im September steht in Berlin im Zeichen des Berlin-Marathons. Auch für mich. In diesem Jahr aber nicht als Läuferin. Ich bin zwar gemeldet, aber mein Körper streikt.
Aber ich möchte trotzdem Marathonfeeling. So war ich gestern als Volunteer auf der Messe im Bereich der Startnummernausgabe. Schon dort war die Anspannung, aber dennoch positive Stimmung der LäuferInnn zu spüren.
Nachher gehts gleich zum Frühstückslauf. Das ist ein total tolles Event. Insbesondere die ausländischen Läufer genießen diesen Lauf, denn Ziel ist das Berliner Olympiastadion, wo wir durch den Tunnel ins Stadion mit Blick auf das Marathontor einlaufen.
Morgen dann feuere ich die LäuferInnen als Streckenposten auf der Strecke an. Wenn ihr in Berlin seid solltet ihr das auch tun. Das ist wirklich toll und die LäufeInnen danken es euch!

Ansonsten war die Woche von Arbeit geprägt. Die neuen Azubi's sind nett, aber es ist auch wirklich anstrengend. Aber nicht nur für mich. Mit Sicherheit für die jungen Leute auch, denn wer von denen hat sich bislang mit Gesetzestexten beschäftigt.

Jetzt aber setze ich mich noch ein bisschen zu Andrea, um mit euch zu plaudern.

Kommentare:

  1. Moin Marion,
    Dann wünsche ich dir ganz viel Spaß an diesem Marthonwochenende.
    Bis neulich Betty

    AntwortenLöschen
  2. Viel Spaß auch mal von der anderen Seite.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marion,

    ich wünsche Dir viel Spaß beim Frühstückslauf, den Du bestimmt schon hinter Dir hast und morgen beim anfeuern, wir werden auch irgendwo in Steglitz an der Strecke stehen und anfeuern. Nimm Dir die Kraft für die nächsten Wochen, das was ich gesehen habe gestern hat mir nicht gefallen.
    Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Dann wünsche ich dir eine Menge Spaß als Streckenpostin und drücke dir die Daumen, dass es im nächsten Jahr dann auch wieder mit einer Teilnahme klappt!

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marion,
    Das ist sicher für Dich schade nicht mitlaufen zu können. Aber Anfeuern macht bestimmt auch riesigen Spaß. Für Dich ist es eine neue Erfahrung....,und.....dabei sein ist Alles!
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  6. Bei uns hat das Lauf-Gen eine Generation übersprungen. Mein Vater war ein begeisterter Läufer (mit über 80 schwingt er sich jetzt lieber aufs Rad) und zwei meiner Töchter wagen sich auch an Marathon.
    In Berlin werden sich bestimmt viele Winker und Anfeuerer finden.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Geniess den Marathon an der Helferinnenfront. LG Regula

    AntwortenLöschen
  8. Viel Spaß morgen beim Anfeuern! Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. Viel Spass beim anfeuern, hoffentlich habt ihr genau so einen schönen Herbsttag wie wir.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  10. Was für schöne Bilder du mitgebracht hast!
    Richtig toll!
    Du brennst für diese Veranstaltung und du bist du 6km gelaufen. Ich finde das klasse!
    Leider regnet es heute, aber ich hoffe, du hast trotzdem deinen Spaß!!!

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  11. Das Wetter war ja gruselig. Am Ende wurde es aber doch noch besser.
    Das nächste Jahr laufe ich mit dir den Frühstückslauf.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen


Danke für die netten Worte!

Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du ein ein Google Konto.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen findest du oben, in der Datenschutzerklärung.