Montag, 7. November 2016

Siehst du schon was?

Das war eine Frage, die ich am Sonntag Vormittag öfter gehört habe.
Aber was soll ich denn sehen???

Wartet's ab. Ich zeige es euch.
Zuerst mal die Vorbereitung!


Heike führt uns in die Technik des Schatten- oder auch Illusionsstrickens ein.


Und dann endlich durften wir.
Es war zwischenzeitlich so still, dass du eine Stecknadel hättest fallen hören. 

Illusionsstricken ist nicht schwer. Aber es heißt viel zählen. Jede(r) für sich.



"Zeig mal. Kannst du deine Blüme :-) schon sehen???


"Nee, und du?"

"Ooch noch nich würklich! Aba guck mal da. Da jibt's schon wat zu sehen."


Illuisionsstricken ist richtig toll.
Nur mit rechten und linken Maschen und mindestens zwei kontrastreichen Farben offenbart sich das Muster erst auf dem zweiten Blick. Ähnlich wie bei einem Hologramm zeigt sich das Motiv nur aus einem bestimmten Blickwinkel.

Und hier freut sich jemand.
Die Blume ist fertig.


Aber um das fertige Werk fotografisch einzufangen ist körperlicher Einsatz gefragt.


Und hier alle sechs Blumen Und alle sind zu sehen.
Zumindest aus dem richtigen Blickwinkel.


Und einen Mond konnten wir auch noch stricken.
So ist er schon zu erkennen ...

... aber so noch besser.


So und nun möchte ich noch DANKE an Heike für diesen wunderbaren Kurs sagen. Und auch DANKE an Herrn U, der dieses in seinen Räumen möglich gemacht hat.

Kommentare:

  1. Das is' ja cool..... Aber bevor ich sowas lerne, muss ich mich ja mit dem I-Cord.... *lach*
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Interessante Technik! Und schöne Fotos, besonders das von Sascha *lach*
    Liebe Strickgrüße Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Was es nicht alles gibt, toll, was Du uns hier so nahe bringst.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja witzig, aber muß man sich dann immer hinlegen wenn man das Muster sehen will?
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie toll aufgeschrieben und geknipst. Finde ich super, wenn man immer wieder was Neues lernt.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja cool wobei ich den Mond direkt erkannt habe. Du wohnst wirklich im Paradies und nicht in so einer Einöde wie ich in Koblenz :-(
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marion! Der Kurs hat bestimmt Spaß gemacht. Das werden richtig schöne Teile. Deine Fotos sind einfach schön! LG Uta

    AntwortenLöschen
  8. Wirklich cool sieht das aus. Das war auch noch mal so ein Projekt, wo ich von dir lernen kann. Vielleicht wenn wir uns das nächste Mal in Berlin treffen? Unsere Terminpläne haben bestimmt mal wieder eine gemeinsame Lücke. ;-)

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  9. Da gibt es richtig riesige Kunstwerke. So ein kurs würde mir auch gefallen. Tolle Bilder, die sich da entwickeln.Lg Gusta

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht ja cool aus. Schade, dass ich so weit von Berlin weg bin.

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  11. Wow! What an exciting technique! Christine x

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht auch interessant aus.Ich glaube ich muß auch mal wieder meine Stricknadeln entmotten,aber erst nach Weihnachten! LG Petra

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja wirklich mal eine coole Idee...Illusionstricken kannte ich bisher noch nicht, aber ich kann mir vorstellen, das man damit tolle Sachen zaubern kann
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  14. Das ist echt cooooool. Eure Strickrunde sieht auch nach viel Spaß aus!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Illusion Knitting kenne ich auch, habe mich da aber nicht weiter mit befasst. Allerdings war mein Probestück nicht zweifarbig. Ich finde bei uni kann man das auch ganz gut sehen.

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen
  16. Toll..das würde ich auch ganz gerne lernen.
    Was mir aber so richtig gut gefällt ist das Outfit von dem jungen Mann :-)
    Weißt Du zufällig, welches Modell der pullover ist? Mit dem bunten Tuch finde ich das richtig toll :)

    lg simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee leider nicht. Aber ich frage ihn!

      Gruß Marion

      Löschen
    2. Der Pulli ist aus der FAM 200 und mit Novena von Lang Yarns gestrickt.

      Gruß Marion

      Löschen
    3. Ich danke Dir, dann schau ich mal, wo ich das Heft noch bekomme ;-)
      LG Simone

      Löschen
  17. Das sieht ja toll aus. Da sieht man, das viel Konzentration erforderlich ist.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  18. Das ist ja wie bei diesen Illusionskippbilchen von früher! Ganz tolle Technik, sieht klasse aus.
    LG este

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Marion,
    das sieht ja wirklich sehr spannend aus. Ganz ehrlich, am Anfang habe ich mich immer gefragt, welche Blume meint sie nur, denn ich habe nur einen Kreis in der Mitte entdecken können. Auf dem Gruppenfoto eurer Probeteile hat es dann aber auch bei mir klick gemacht. Sehr effektvolles Sticken!!! -und der Spaß ist sicher nicht zu kurz gekommen.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  20. Davon habe ich noch nie gehört - aber das sieht ja cool aus! Ich kann mir vorstellen, dass man gleich doppelt so gerne und lange strickt, damit man auch möglichst schnell das versteckte Motiv sieht! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  21. Sieht wirklich klasse aus!
    Dann können wir ja bald gestrickte Illusionen bei Dir bewundern...
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  22. Ihr seht ja lieb aus, wenn ihr alle so vertieft vor euch hinwerkelt ♥ Und das Ergebnis find ich toll ... wirklich wie Zauberei!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  23. Diese Stricktechnik habe ich noch nie gesehen - sehr interessant! LG Mona

    AntwortenLöschen
  24. wow!! wie toll ist das denn und ich entdecke soooo viele Blumen: wunderschön!

    Dir einen gemütlichen Abend
    und liebe Grüße von Traudi

    AntwortenLöschen
  25. Das ist ja ein tolles Stricken. Gefällt mir gut. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen