Sonntag, 17. Juli 2016

Die erste lange Nacht des Herrn U.

Ich hatte es gestern ja schon geschrieben.
In der Berliner Wolllandschaft gab es Veränderungen.
Leider musste Sabine aus privaten Gründen zwei ihrer Wollrausch-Filialen aufgeben. In Pankow ist sie aber nach wie vor für uns da.
Die Filiale in den Heckmann-Höfen hat Sascha übernommen ist ist nun als Herr U. für uns da.


Und nun kommt mit rein in den Laden.







Und am Freitag war es endlich so weit!
Sascha hatte zur "1. Langen Nacht der Strickkultur" geladen. 
Dieser Einladung sind wir doch gerne gefolgt.

Zunächst wurde wir mit italienischen Leckereien verwöhnt.



Fabian zauberte für uns ein leckeres Dessert.



Und das hat geschmeckt und brachte Spaß :-)


Und dann gab es Kunst unter dem Kronleuchter.


Sylvia die Unvollendete gab uns einen Einblick in ihre Kunst.



Das Publikum war begeistert!


 Und ein Show and Tell gab es auch.
Wir waren aber wohl alle ein bisschen strickfaul. So gab es nur eine kleine Auswahl zu sehen.








So das war ein langer Post, aber es war ja auch eine lange Nacht des Strickens.
Und wir haben auch gestrickt -auch wenn es nicht zu sehen ist-!!!!!
Nicht, dass ihr denkt, wir haben nur gegessen, geswingt und geguckt!

Kommentare:

  1. Das sieht ja nach ganz viel Spaß aus. Toll.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  2. Da gab es aber auch tolles zu essen und sehen, da ist es kein Wunder wenn das stricken etwas zu kurz kam. Fotos für uns mussten ja auch gemacht werden.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  3. Ach das sieht so schön aus in Saschas neuem Laden!!! Muss ich unbedingt mal hin - irgendwann! Und die Sricknacht war ja anscheinend auch der volle Erfolg! Schön, wenn man solche tollen Events in der Nähe hat!
    Ich freue mich, dass es wieder ein schöner Abend für dich/euch war!
    Liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Nacht des Strickens!

    AntwortenLöschen
  5. Wow - das wir sicher toll - was gibt es Schöneres? Stricken, Essen, Kultur und FreundInnen - hach.

    Herzliche Grüße
    Knitgudi

    AntwortenLöschen
  6. Moin Marion,
    das sieht ja wunderbar aus. Mit viel Spaß und Abwechslung, da wird es schon mal spät!
    Bis neulich Betty

    AntwortenLöschen
  7. Wow, so leckere Sachen konntet Ihr genießen. Der Wollvorrat sieht grandios aus. Auch die gestrickten Sachen begeistern mich.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marion,
    wow...der Laden lässt ja Frauenherzen gleich höher schlagen....ein Paradies! ....und der liebe Sascha hat euch ja nach Strich und Faden verwöhnt ....so lieab :-)))) Da würde bei mir als Strickmuffel vielleicht sogar ein Umdenken stattfinden :-)))
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Ich findes es prima, viel Spaß war auch dabei und schöne Strickereien sind dabei entstanden.

    Lieben Gruß Eva
    die für solche Kunstwerke leider nicht geschaffen ist.

    AntwortenLöschen
  10. Das war bestimmt eine tolle Nacht. Super, wenn solche Events im Handarbeitsladen stattfinden.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marion,

    das sieht nach einer schönen, kurzweiligen Nacht aus.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  12. Du hast dein Gestricktes gar nicht gezeigt und ob du wieder Wolle gekauft hast. :)

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  13. Oh, Marion, da kann man echt neidisch werden, so schöne kulinarische Strickevents gibt es hier nicht! Berlin ist eben schon eine (Strick)-Klasse für sich ;-) Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Marion,
    oh, so etwas würde ich auch gerne einmal erleben! Eine ganze lange Nacht nur dem Hobby frönen und dann auch noch so leckeres Essen dazu.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  15. So ein verführerisches Woll-Angebot, kulinarische Leckerbissen und dann auch noch viele interessante Projekte. Da schlägt das Herz höher und die Zeit vergeht im Flug.
    LG este

    AntwortenLöschen