Sonntag, 8. November 2015

Color Play the Westknits Way

Color Play the Westknits Way
Das war der Titel des gestrigen Workshops mit Stephen West.

Zunächst aber hat Stephen ein bisschen was über sich erzählt.
So hat er erst mit 16 stricken gelernt.
Und er ist auch Tänzer und hat die Wartezeiten bei Proben zum Stricken genutzt.

Auch habe ich gelernt, dass Stephen nie ribbelt. Auch wenn ihm ein angefangenes Werk nicht gefällt.
So entstehen die Ideen für seine Designs meist erst während des Strickens.
Meist fängt er an, z.B. mit der Meinung einen Schal stricken zu wollen. Dann findet er das doch nicht mehr so spannend und schwups wird eine Jacke daraus.

Auch kombiniert er eine Grundfarbe immer wieder gerne mit zwei bis drei anderen Farben. Und es ist in der Tat erstaunlich, wie ein und dieselbr Farbe kombiniert mit anderen so verschieden aussehen kann.
Wir wollten es manchmal gar nicht glauben, dass es die gleiche Frabe ist.
Farbe ist sowieso ein großes Thema bei Stephen.
Er mag es gerne farbig. Ob die Art Farbe, die Stephen mag einem selber gefällt sei dahin gestellt.
Ich gebe zu, dass mir seine Farbkreationen nicht wirklich zu sagen, aber die Vielfalt der Garne ist heute so groß und schön, dass jede(r) StrickerIn mit Sicherheit das Richtige und Passende für sich findet.

So aber nun genug geredet.
Ihr wollt Fotos und die kommen nun. 
Und es kommen viele!!!!

Ein tolles Tuch für die Resteverarbeitung.
Schade nur, dass ich selber keine Sockenwolle am Hals vertrage. 
Sonst wüsste ich wo die bleiben könnten!



Wie ihr aber seht geht Dotted Rays auch einfarbig!



 Auch ein ganz wunderbares und vor allen schönes großes Tuch.
Und ggf. auch gut für Reste.
Stephen ermutigte uns immer wieder und zu trauen mit Farben zu spielen.





Und wenn Frau dieses Tuch stricken möchte und eine Farbberatung von Stephen bekommt, dann sieht das schnell mal so aus :-)
Aber nein, das ist keine Farbauswahl von mir!


Doris hat sich in Barndom verliebt und sich gleich mal mit Stephens Tuch geschmückt. Das passte nämlich ganz genau in ihr Farbschema.



Zu diesem Pulli gab es auch eine nette Story.
Der untere Teil des linken Ärmels sollten eigentlich Beinstulpen werden :-) 
Ja in echt! Das könnt ihr mir glauben.
Ja aber was sollte er mit Beinstulpen.
Also wurde aus den Beinstulpen kurzerhand ein Ärmel und letztendlich dann ein ganzer Pulli!




Das wird eines meiner nächsten Projekte.


Ein bisschen gestrickt wurde auch noch.
Also raus mit der mitgebrachten Wolle aus den Taschen!
Denn die Ausschreibung zu diesem Workshop lautete wie folgt:
Stephen West zeigt uns, wie man wunderschöne Wollsorten mit einfachen Stricktechniken elegant kombiniert, wie z.B. Streifen oder Hebemaschen, um schließlich ein architektonisches Strick- und Meisterwerk zu kreieren. Stephen zeigt uns eine bunte Palette seiner Westknits Designs – danach wirst Du Wolle mit anderen Augen sehen.
Du benötigst eine Auswahl an bunten Wollresten in allen Stärken und Materialen. Mohair und glitzernde Wollreste machen besonders viel Spaß! Bitte bring eine Auswahl unterschiedlichster Stricknadelgrößen mit, z.B. 3,5 mm, 4,5 mm, 6 mm, 8 mm und 10 mm.


Das war mein Häufchen.
Ich wollte auch mal mit verschiedenem Material in einem Strickstück arbeiten.


Entstanden ist ein recht abenteuerliches Probestück.


Was ich mir aber vorstellen könnte ist so etwas mal in einem Loop oder Möbius auszuprobieren. 
Nehme ich allerdings diese Garne muss die Nadel dicker sein. 
Nadelstärke 5 war doch noch zu klein gewählt.

Und dann gab es auch noch Geschenke.
Jede von uns durfte einmal in Stephens ResteWunderTüte greifen ...




 ... um dieses Knäulchen dann in ihrem Probestück einzuarbeiten.


Manu hatte sich wie Doris in den Barndom verliebt und musste zu einem ihrer mitgebrachten Garne zwei weitere Farben dazu kaufen!



Ich habe mir von Stephen die Anleitung des neuen MKal "The Doddler"
und ein Buch signieren lassen.




Und schwups waren drei Stunden vorbei.
Noch schnell ein Gruppenfoto, für das wir uns alle be"West"et haben :-)) 


Das war ein echtes Erlebnis diesen Paradiesvogel mal in echt zu erleben.
Er ist ein total netter, herzlicher, gut gelaunter, lebensfreudiger Mensch.
Stephen mach weiter so und lasse uns noch viele deiner Designs stricken!

Und mal wieder ein dickes Dankeschön an das WollrauschTeam.
Dank euch haben wir immer wieder die Gelegenheit an so tollen Events teilzunehmen.

Und zu Schluss noch dies hier.
Hier könnt ihr den Song "You're a Knitter" von Stephen anschauen :-)


Kommentare:

  1. Liebe Marion,
    Ich glaube, euch ist ganz viel Energie und noch mehr Ideen entgegen gesprudelt. Toll! Und ich bim jetzt schon auf deine neuen gestrickten Meisterwerke gespannt.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  2. Was er für ´ne Type ist... total sympathisch und durchgeknallt. Allein diese Schuhe von ihm.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marion,
    das sieht nach einen gelungenen Tag aus! Man sieht Euch an, wie viel Spaß Ihr hattet! Deine Wollauswahl sieht klasse aus- ich bin gespannt ;-)
    Hab einen schönen Sonntag!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  4. Danke für diese tollen Bilder. Was für ein sympathischer Mann, der viel Spaß zu haben scheint :-).
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. ein wirklicher Farben- und Freudeflash der mir aus deinem Post entgegen springt. Und wie immer kann ich sagen "Da wäre ich sehr gern dabei gewesen!"

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein Event! Da wurde bestimmt unglaublich viel gelacht. So viele verschiedene Materialien zusammen zu stricken, muss ich mal probieren. Obwohl meine 10 Maschendecke ist ja schon so etwas.
    Ich freue mich schon auf einen Livebericht ,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Looks like you had a fabulous time at the workshops Marion! Christine x

    AntwortenLöschen
  8. Ein toller Bericht - vielen Dank dafür.
    Da kriegt man gleich richtig Lust zum Stricken.

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine tolle Erfahrung.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Farben und Ideen, sicher ein abwechslungsteicher Besuch.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  11. Sicher ein beeindruckendes Erlebnis :).

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  12. Das hat mir viel Spaß gemacht deinen Blogbeitrag zu lesen.
    Damit war ich fast mittendrin.:)

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  13. danke für diesen Beitrag. Man ist voll dabei. Eine wunderbare schillernde Persönlichkeit..... DEN würde ich auch gern kennen lernen. Du Glückpilz!
    Wie toll es doch ist, ganz unbefangen zu wolle und nadeln zu greifen und zu sehen was daraus wird. ich trau mich noch nicht ganz.... aber ein tuch... ja.... das wär mal ein anfang :)
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  14. Welch ein schöner Bericht. Das waren sicher tolle 3 Stunden
    mit einer schillernden Persönlichkeit.
    Das war spannend daran teilzunehmen.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  15. wow!! Der Tag mit Stephen war ein überwältigendes Erlebnis, man siehts an Deinen tollen Fotos und ich bewundere strickende Männer - echt cooool!! So eine herrliche Resteverwertung, das mag ich auch und die Restekiste freut sich. Die Tücher sind wow!!

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend
    und schicke liebe Grüße mit
    Traudi

    AntwortenLöschen
  16. Marion so einen tollen Bericht hast du verfasst.
    Beim lesen fühlt man sich mittendrin.

    Und dann noch die vielen Fotos! Prima!!!

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  17. Die Fotos machen allein schon beim anschauen soviel Freude - da muss es live ja wirklich atemberaubend gewesen sein ♥ Wahnsinn, was man alles aus "Resten" zaubern kann - ich mag diese verrückte Art gerne!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen