Sonntag, 11. Oktober 2015

Stricken mit Multicolor-Garnen

Das war gestern das Thema mit Martina Behm beim Wollrausch.
Sascha sagt erstmal artig "Guten Tag" :-))))

 
Im Strang sind sie wunderschön und faszinierend – aber manchmal ist es gar nicht so leicht, die richtige Anleitung für handgefärbte und andere Multicolor-Garne zu finden. 
Mit diesem Kurs soll uns das viel leichter fallen!
So sagte es jedenfalls die Kursbeschreibung!

Martina erläuterte uns,welche Arten von Multicolorgarnen es gibt, wie sie gefärbt werden und woran man welche Sorte erkennt.
Ich habe ja so gar keine Ahnung vom Färben und fand das sehr interessant.



Leider stand die Sonne etwas blöd.
 
Farben und Färbungen zu “sehen” und einzuordnen
woran man erkennen kann, welches Garn für welche Anleitung bzw. welsches Maschenmuster geeignet ist.
So wurden Begiriffe wie Pooling und Stacking erläutert.


Und Martina erklärte auch, wie für ein gezieltes Pooling oder Stacking die magische Maschenanzahl errechnet wird.
Tolle Pooling- bzw. Stackingmodelle können auf  Ravelry bei Wenat bestaut werden.

Und ein bisschen gestrickt wurde auch. 



Ich hatte leider nur Garne, die sich für den sogenannten LinenStitch eignen.
Das Stricken war deutlich einfacher, als das Foto zu machen. Die Stelle mit dem vielen Rot ist und wirkt unscharf :-(, egal wieviele Fotos ich noch mache.

 


Kommentare:

  1. Na da kannst du uns ja morgen mal aufklären. :)
    Das interessiert mich auch.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Wow und ich dachte immer, ich suche mir einfach einen schönen Farbverlauf aus. Jetzt werde ich erst mal bei Ravelry stöbern und ach ja, ich glaube vom Drumherum, ich komme um einen Besuch beim Wollrausch nicht herum. Hoffentlich vergesse ich mein Portemonnaies..
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Das war sicher ein informativer Stricktag :). Von Färben hab ich auch Ahnung bzw. was was macht.

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marion,
    das hätte mich auch sehr interessiert!
    Toll, was es bei euch in Berlin so alles angeboten wird.
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  5. Moin Marion,
    sehr interessantes Team! Wow, und Frau Behm höchstpersönlich erläutert es!
    Bis morgen LG Betty

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt ja sehr interessant. Von diesen Färbebegriffen habe ich ja noch nie gehört. Ich tue die Farbe auf die Wolle, wie 'mein Auge es befiehlt'.
    Da werde ich diesbezüglich wohl mal bei dir in die Lehre gehen. Manchmal sehen meine gefärbten Stränge nämlich wunderschön aus, und verstrickt dann ... na ja ...

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marion,
    oh- das sieht ja klasse aus. So schöne Wolle, fast schade nicht zu stricken ;-)
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Marion,
    ich bin immer ganz begeistert von den Workshops, die du so mitmachst.
    Toll!
    Leider wohne ich so weit weg, deshalb sage ich "Danke" fürs teilen.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Looks like you had a lovely time Marion! Beautiful yarns! Christine x

    AntwortenLöschen
  10. Das hat bestimmt Spaß gemacht,in so netter Runde mit Gleichgesinnten!!!
    Deine Wolle ist ein Traum.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marion,
    das war aber ein toller und lehrreicher Workshop.
    Da werden wir ja vielleicht noch einiges erfahren.
    Auch ist wieder ein toller Schal bei Dir entstanden.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Marion,
    tolles Treffen und du trägst deinen schönen roten Schal.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Marion,
    bei Deinem roten Tuch werde ich ein wenig neidisch. Es steht Dir ganz klasse!
    Diese Begrifflichkeiten habe ich noch nie gehört, toller Workshop. Schade, bei uns im Rheinland fristen die Handarbeitsgeschäfte ein tristes Dasein...
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen