Donnerstag, 3. Oktober 2013

Fallmaschenloop mal sechs

Als ich im August bein Klöppeln war, war ich natürlich im Nachbarort auch im Wollladen.
Und da war auf einer Puppe so ein toller Loop drapiert.
Na den musste ich auch haben, zumal ich den aus meinem Lieblingsbändchengarn stricken konnte!
Welches?
Dacapo von Lana Grossa
Wollverbrauch: 2 Knäule
Nadelstärke 6




Und weil ich den so toll finde, habe ich gleich noch welche gestrickt.



 Dieser hier ist allerdings nicht für mich gewesen.
Meine liebe Freundin Inge wollte auch so gerne einen haben.


 Strandgut :-)


Dann fand ich noch einen Rest des schwarzen Bändchengarns von meinem Wasserfallshirt.
Das war die Lana Grossa Mare.
Fällt ganz anders als die Dacapo.


Und ebenfalls ein Rest.
Lana Grosso Cotofine
Den habe ich allerdings mit Nadelstärke 8 gestrickt.


Und weil auch Inge dieser Loop so gefällt haben wir im Urlaub bei unserem Dänemarkausflug Wolle gekauft und ich habe ihr den dann noch gestrickt.
Bei dieser Wolle handelt es sich um Rico Design, Fashion Summer Print .
Auch der ist mit Nadelstärke 8 gestrickt.



Dieser Fallmaschenloop geht wirklich schnell.
Und habt ihr auch Lust bekommen??
Dann verrate ich euch mal, wie ich den gestrickt habe.

111 Maschen anschlagen.
Im Wechsel eine Runde rechts, eine Runde links bis ca. 10m des Garns übrig sind!
*Zwei Maschen abketten, die nächste Masche fallen lassen. Aus der Masche, die auf der rechten Nadel ist, vier Luftmaschen häkeln (die braucht die strickende Frau, um den Abstand der fallengelassenen Masche zu überbrücken). Die letzte Luftmasche wieder auf die rechte Nadel nehmen.*
Von * bis * wiederholen.

Je nach Wolle müsst ihr die Maschenanzahl und Nadelstärke anpassen.

So und das ist mein heutiges RUMS.
Immerhin gehören vier davon mir!

Kommentare:

  1. WOW! Die sehen total klasse aus! Egal, in welcher Farbe ... alle sind schön!
    Liebe Grüße und einen schönen Feiertag,
    Marlies ... die froh ist, das der Rechner wieder läuft ;-)))

    AntwortenLöschen
  2. Och menno.... die sind einfach klasse.... nur leider läuft meine Schal/Loop/Tuch-Schublade über!
    Ich denke, ich denke mal über Weihnachtsgeschenke nach! ;o)))
    Danke für die Anleitung.
    Liebe RUMS-Grüße
    ute

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ja toll aus. Aber ich bin zu feige für Fallmaschen.... ;) ..... L.G. Anke

    AntwortenLöschen
  4. schöne Vielfalt.
    Würde mich sofort reizen auch einen zu stricken - wäre da nicht die große Nadelstärke...

    AntwortenLöschen
  5. Das war Akkordarbeit,das hast du super gemacht.Ich habe es mir mal gleich notiert,danke dafür.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  6. Sag mal, Du strickst ja Akkord!
    Meine Güte, ist das ne Produktivität, aber sehr schön sind die Loops geworden!
    Ich wünsche Dir einen schönen Feiertag, liebe Grüße Marle

    AntwortenLöschen
  7. Boh, so viele, die sind ja toll! Danke für die Anleitung!
    LG
    Ucki

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marion,

    die Loops gefallen mir in allen Farben...und das Muster sieht toll aus!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde diese Loops sehr schick und dekorativ. Mit der richtigen Wolle stricke ich den auch mal. :)

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  10. Das sind aber tolle Loops und sehen so locker leicht aus, der in rot ist der Knaller, da warst du aber sehr fleißig. :-))
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  11. wow liebe Marion..

    erst mal grooooosses Lob für deine Leistung bei dem Lauf.Ganz toll gemacht,drücker.

    Und deine Schals sind der Knaller...von der Technik hab ich noch nie gehört...aber kein Wunder,lach.

    Liebe Grüsse
    Vera

    AntwortenLöschen
  12. die sehen alle super aus. Tolle Farben.

    AntwortenLöschen
  13. Du bist ja nicht mehr zu stoppen, das sieht aber auch gut aus! Danke für die Strickinfo!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine schöne Optik.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  15. Wow warst du fleissig!! 6 von diesen tollen Teilen - ich könnte mich ja nicht entscheiden! Obwohl rot sonst nicht so meine Kleidungsfarbe ist - aber sogar die find ich toll!

    Begeisterte Grüße
    nima

    AntwortenLöschen
  16. Auch wenn du beim Marathon den Weltrekord nur knapp verpasst hast, im Loopstricken hast du ihn dir hiermit absolut verdient ....
    Liefs Anett

    AntwortenLöschen
  17. Wow, wie klasse sind die denn!!!!!
    Danke für die Anleitung.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  18. Die sind ja schön! Besonders der Rote....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Marion,

    einfach genial.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  20. ganz große Klasse, das werde ich auch ausprobieren, denn Frau kann ja nie genug Loops haben.


    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  21. Dreimal W0W!!! liebe Marion, bin begeistert von diesen Farben und Deinem knalligen ROT...
    Danke sehr für Dein Strickrezept - schon gespeichert ;-)))))

    liebe Grüße zu Dir nach Berlin
    Traudi aus dem Drosselgarten

    AntwortenLöschen
  22. bin gerade über den Beitrag gestolpert aber .... ich bin neuling und kenn mich grad gar nicht aus ... wie funktioniert dieses Muster im detail???? das mit dem häkeln überfordert mich gerade ein bisserl HILFE das sieht so toll aus.

    lg
    claudia

    AntwortenLöschen
  23. Eine Frage: Warum müssen 10 Meter übrig bleiben? Hat das einen bestimmten Grund?

    AntwortenLöschen
  24. Ruth, ich muss dir hierüber antworten. Die 10m brauchst du zum Abhäkeln!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  25. Danke für die tolle Anleitung.habe schon 3 Stück gestrickt.würde gern 3Maschen abketteln u dann 1fallen lassen.habs schon probiert,aber am Ende haut das Muster nicht mehr hin.Wie errechne ich mir das richtig.bei mir steht einer auf der Strippe.danke für die Hilfe.heute habe ich endlich rotes Garn bekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann musst du eine Madchenanzahl nehmen, die teilbar durch 4 ist!

      Gruß Marion

      Löschen