Sonntag, 20. Juni 2010

Adieu BellaRoque

Da liegt sie nun meine BellaRoque.
Und wie ihr vielleicht erkannt habt ...

... ist keine Stricknadel mehr drin!
Warum nicht!
Die liebe Marion hat am Freitag ganz euphorischen gestrickt, war aber ziemlich abgespannt und müde.
Plötzlich ein kleiner Fehler!
Ach egal, den schummelt Marion doch mal eben weg. Ah, geklappt einige wenige Reihen ging es gut, dann wieder ein Fehler! Weggeschummelt. Aber dann schon wieder!
Und was macht Frau Oberschlau Marion?
Versuchte wieder zu schummeln.
Nun passte gar nichts mehr!
(das hat mich nicht wirklich gewundert, denn eigentlich weiß ich ja, dass sich das Wegschummeln irgendwann bitterlich rächen wird.
Kann mir jemand von euch verraten, warum "frau" das dann trotzdem immer wieder tut!

Ich müsste mit Sicherheit den gesamten Clue 4 auftrennen. Hatte aber bereits mehr als die Hälfte. Und bevor ich diese Anzahl an Reihen zurückstricke ribble ich lieber alles auf und starte von vorn. Das dauert mit Sicherheit nicht viel länger.
Ich werde das aber nicht gleich tun! Jetzt widme ich mich mal erst meiner ValentinaXL und meinem Klöppelbrett. Und irgendwann mal werde ich die BellaRoque erneut starten!

Kommentare:

  1. Ách, Namensvetterin, da hast Du aber voll hingelangt. Ich habe noch gar nicht angefangen, mir fehlte die Zeit. Lass es aber nicht zu lange liegen, sonst kommst Du nieee zu einer BellaRoque. Und schön wird sie schon, wie man auf den Fotos sehen kann.
    Du schaffst das! Grüße aus Rudow!

    AntwortenLöschen
  2. Was machst du für Sachen?
    Die ganze schöne Arbeit hin.(:
    Schade.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Ach Mensch wie schade! Warum auch gleich so rabiat und die Nadel raus? Ich hoffe Du hattest Lifelines eingegezogen und fängst nicht Null wieder an.... Lass Dich drücken! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. willst du das wirklich komplett aufribbeln ??? - ich war in der 4. Reihe von Clue 4 und entdeckte plötzlich ein großes Loch ein Stück weiter unten *kreisch* - nein, kein Strickfehler, sondern FADENRISS !!!
    also auch Nadel rausgezogen - aufgeribbelt und 2 Reihen unterhalb des Fehlers Masche für Masche wieder aufgefangen ... hat zwar ganz schön Zeit in Anspruch genommen, aber definitiv weniger als wieder ganz von vorne anzufangen ...

    AntwortenLöschen
  5. Du Ärmste! Das ist wirklich schade um die viele Arbeit.

    Du hast aber schon mal was von "Lifelines" gehört? ;-) Ich stricke Lace nicht mehr ohne. Das würde dir jetzt viel Arbeit ersparen.

    Ich drücke dir die Daumen, dass du die Energie hast nochmal anzufangen.

    Geniesse trotzdem das Restwochenende.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Oh je, das ist natürlich bitter! Mir gehts da immer mit den Anleitungen so, würde ich die gleich richtig und gründlich lesen, würde mir auch viel Ribbeln erspart bleiben.....Lass den Kopf nicht hängen!
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  7. Ach ihr Lieben, das tut so gut. Danke dafür.
    Ich gesteh, dass ich immer ohne Lifelines Arbeite. Ich habe das einmal gemacht und bindamit nicht wirklich gut zurecht gekommen. Aber vielleicht werde ich das in Zukunft doch nochmal probieren.

    Ganz sofort werde ich die BellaRoque wohl nicht gleich wieder aufnadeln. Brauche erstmal Abstand und den hole ich mir mit der Valentina und meinem Klöppelbrett. In einer Woche sieht dann die Welt schon wieder anders aus!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marion
    Och wie schade. Aber ich hoffe du wirst nach ein bisschen Abstand wieder beginnen.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie schade. Aber mit ein bissel Abstand zu der Arbeit wirds dann bestimmt klappen.

    Liebe Grüße, Marion

    AntwortenLöschen
  10. Ach herjeee.....das ist aber gemein!!!
    Anderseits .... ist es besser so...wenn da mal Fhler drinnen sind , hat man keine Freude mehr daran, weil es immer wieder auffällt. wenn auch nur einem selbst!
    Aber Du wirst sehen....nach verstrichener Zeit wird es Dich in den Fingern Jucken, und dann strickst Du den Schal mit neuer Energie und dann wird es auch klappen!!
    Liebe Grüße
    Ricki

    AntwortenLöschen
  11. Oh nein, Du Arme! Willst Du wirklich ALLES auftrennen? Überleg Dir das doch noch einmal, während Du jetzt was anderes machst!
    GlG, Erna

    AntwortenLöschen
  12. Schade Marion, aber ich hätte auch geribbelt.

    Gruß Marlis

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Marion,

    Du hast es ja gestern schon erzählt, als wir uns auf der Textile Art trafen- aber das wunderschöne Strickwerk jetzt zu sehen und zu wissen, dass Du das in kürze alles noch mal stricken wirst, tut richtig weh.

    Du hast mein vollstes Mitgefühl und ich finde Dich ganz ganz tapfer!

    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Oh nein Marion,
    die viele Arbeit, nicht wieder alles aufribbeln. Lass doch erst mal alles liegen und strick nach einiger Zeit wieder zurück. Ist doch bestimmt nicht soviel Arbeit wie nocheinmal von vorn anfangen.
    Liebe Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  15. ja so ein etwas späterer Neustart wirkt dann wunder. Da geht meist alles schnell fließend von der Hand.Viel Spaß
    Angelika

    AntwortenLöschen
  16. möönsch- das ist so schade.

    Aber musst du denn den gesamten Schal ribbeln? Wenn ich so einen Mist mache, dann versuche ich bis zu 3-4 Reihen vor dem Fehler zu ribbeln, und sehe zu, dass die letzte Reihe die ribbele eine Hinreihe ist. So kann ich dann eine Linksreihe wieder auf die Nadeln nehmen. Das klappt meist auch sehr gut.

    AntwortenLöschen
  17. Oh je, willst Du jetzt wirlich alles aufmachen? Nee, doch nciht wirklich. Kannst Du nicht bis zum Anfang des vierten Teils aufmachen und dann die Maschen wieder aufnehmen.

    Liebe Grüße von einer mitleidenden
    Gabi

    AntwortenLöschen
  18. Ach ihr seid so lieb. Danke euch für die tröstenden Worte.

    Aber wenn ich, wie einige von euch vorschlagen nur einen Teil ribblöe ist das auch nicht so richtig einfach. Zu zählen, wo ich dann bin, ist auch mit etlichen Schwierigkeiten verbunden. Also ribble ich wirklich alles auf und starte irgendwann neu!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Marion.....
    ohhhhhhh jeeeeee!!!
    Da habe ich soooo tolle Maschenmakierer von Dir. Hätten die Dir nicht helfen können??
    Ich würde nicht alles wieder aufribbeln......sondern nur bis zu einem markanten Punkt......wo Du wieder ansetzen kannst!!!
    Du weißt....ich stricke gerade am "Färörtuch"....und da gabs auch schon kleine Stolperer.....aber ich habe sie irgendwie wieder hinbekommen.
    Bin bei weit über 150 Reihen....und würde mich ärgern......jetzt zu ribbeln!!

    Laß es wirklich erstmal liegen .... vielleicht kommt Dir am nächsten WE doch noch eine Lösung.
    Ganz lieben Gruß Deine Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Ach Marion, das tut mir leid...jetzt warst du schon soweit....ich drück dich mal ganz fest....
    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  21. Sehr schade aber beim nächsen Anlauf klappt´s ohne zu schummeln ;o))!!
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  22. Ohje Marion, da laß dich mal drücken. Das ist ja wirklich schade.
    Aber ich denke, du hast die richtige Entscheidung getroffen. Wie du es geschildert hast, ist das teilweise Auftrennen auch nicht ohne Probleme.
    Augen zu und durch!!!!
    Aber warte mit dem Neustart lieber nicht zu lange.
    Mitfühlende Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Marion
    ,
    ich glaube es nicht, wenn ich es nicht sehen würde.Was machst Du denn jetzt für Sachen? Oh Nein, mein Schrei erreichte Dich wohl icht1!

    Lass Dich mal jetzt ganz feste umarmen und ich flüstere Dir ins Ohr: "sei nicht allzu trauig" und ärgere Dich nicht so dolle, Du bekommst das wieder gebacken.
    ......

    Aber Marion, ich habe auch Ribbelerfahrung und musste von vorne beginnen, da der ganze Rapport nicht stimmte.
    Es tat fast weh, aber ich begann deshalb absolut von vorne.

    Aber DU brauchst nicht ganz von vorne anfangen!!!!!!!!!
    Nein mache dies bitte nicht!

    Ribbele langsam und mit Bedacht bis zur Reihe 93 auf.
    Nehme die Maschen auf die Nadel.
    Wenn Du nicht alles richtig erwischt, kümmere Dich nicht drum, denn Du hast ja noch in der Reihe 91 ganz wenig Muster aufzunehmen, die meiste Sache besteht doch aus glatt Rechts.

    Und stricke dann wirklich bis zum Ende des Clue 3 zurück. Das kostet Dich 1,5 Stunden und ist mühsam, aber wirkungsvoller, als alles aufzuribbeln. Diese Stunden ich sage mal für Hin und Rückreihe im Durchschnitt eine 3/4 Stunde oder mehr steht doch in keinem Verhältnis.

    Marion Du schaffst daß. Laß Dir Zeit und wenn Du beginnst, dann sage Dir, ja ich schaffe es und Du wirst es schaffen.

    Ich arbeite auch nicht mit Rettungslinie, da ich damit mehr verwurschelte, wenn ich die Maschen in der Rückreihe nicht 100% aufnehme, als das ich stricke. Für mich ist das nichts.

    Bitte Marion nicht alles aufribbeln und wäre ich in Deiner Nähe, würe ich es gerne für Dich Tun.

    Herzliche und mitfühlende Grüße sendet Dir Uschi

    AntwortenLöschen
  24. .... och man , Mr. Ribbel war bei dir und die ganze Mühe und Arbeit war umsonst .... das ist aber ärgerlich ;o(

    Kopf hoch .... beim nächsten Anlauf klappt´s bestimmt ... ich drücke dir ganz feste die Daumen ;o)

    GLG
    Gabi

    AntwortenLöschen
  25. Oh wie schade, die ganze schöne Arbeit umsonst, ich hatte gestern bei meinen Tuch was ich häkel auch 2 Reihen aufmachen müssen, wollte auch schummeln aber das ging nicht, wünsche dir nun gutes gelingen, danke schön für die Minisöckchen für den guten Zweck, die sind sehr schön,

    lg Beate

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Marion,

    was machst du den für Sachen - wegschummel! Das ist ärgerlich, kenne ich doch - dann heißt es auch "Mr. Rippelmonster ist wieder da!"

    wo finde ich die Anleitung?

    lg Nici und beim nächsten Start gutes gelingen.

    AntwortenLöschen
  27. Oh oh!!Du Arme!!n Das kommt mir soo bekannt vor, mit der Schummelei - ich bin ein Meister darin -und falle doch oft genug auf die Nase...aber versucht wirds immer wieder :))!
    So schnell wie möglich nicht mehr dran denken, heißt die Devise!!!

    LG von Claudia

    AntwortenLöschen
  28. Das ist natürlich sehr ärgerlich - mir aber auch wohlbekannt! Schade um die viele Arbeit. Aber beim nächsten Mal wird's dann sicher klappen.
    Sei lieb gegrüßt von
    Moni

    AntwortenLöschen
  29. Och nee!!! Wie ärgerlich!!! Das ging so flott von Deiner Nadel. Aber Hut ab, Du gibst wenigstens nicht auf. Ich hätte das Teil vermutlich in die Tonne getreten. Die drücke Dir jedenfalls lieb die Daumen, daß Du Dich beim zweiten Anlauf besser fühlst und nicht mehr trennen mußt!

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Marion,

    ich habe ja schon von dem Mißgeschick gehört - na ja, schummeln rächt sich, das dürfen wir ja beim klöppeln auch nicht!

    Aber wenn dieses Werk fertig ist, muß es ja traumhaft sein!

    Ein schönes Wochenende,
    Gruß Sabine

    AntwortenLöschen