Dienstag, 15. September 2009

Erwin zu Besuch bei mir

Gestatten:
Mein Name ist Erwin.
Eigentlich bin ich bei Frau Zeitspieler zu Hause, aber Frau Zeitspieler meint, ich sollte mal ein paar andere Blogerinnen besuchen.


Mein heutiger Besuch hat mich zu Marion geführt!
Zuerst habe ich Marion bei der Arbeit am PC Gesellschaft geleistet.
Sie sagt, dass sie das so gerne macht, weil sie den Kontakt mit anderen Bloggerinnen und Frauen aus verschiedenen kreativen Gruppen so mag.
Sie hat mir auch erzählt, dass schon richtige kleine Mailfreundschaften entstanden sind!


Dann aber meinet sie, wie müssten etwas für unsere Fitness tun.
Laufen war angesagt.
Nur langsam und nur kurz, weill sie durch eine lange Laufpause völlig außer Form ist und sich noch nicht so richtig fit fühlt.
Oh je, was kommt da bloß auf mich zu????


Na ich kann euch sagen. Ich war ganz schön groggy!!!
Knappe 35 Minuten waren wir nur unterwegs, sagt Marion!
Na mir hat's gereicht!
Ich musste mich erstmal ein bisschen in ihrem Bett erholen!


Ja und dann hat Marion noch so eine hübsche schwarze Katze.
Bonny heißt die.
Ich wollte je gerne ein bisschen mit ihr kuscheln!
Sie hat sich ein wenig geziert.
Aber ich glaube, dass sie ein bisschen in mich verliebt ist ;-))


Dann hatten wir Hunger. Marion hat uns ein Mittagessen gekocht.
Währenddessen hat sie so nebenbei aus Holundersaft, den sie aus ihrem Urlaub von Fehmarn mitgebracht hat, noch Holundergelee gekocht. Diese tolle Maschine macht das sozusagen ganz von selbst. Kinderleicht. Das könnte sogar ich!


Und nun steht eine schwere Entscheidung an.
Stricken???
Marion hat eine schönes Tuch von Birgit Freyer angenadelt.
LazyLulu heißt das. Das, was schon zu sehen ist, sieht schon chic aus!


Oder vielleicht doch klöppeln.
Marion macht zur Zeit so kleinere Quadrate. Daraus sollen so kleine Utensilo-Beutel entstehen.
Da ich weiß, dass ihre Freundin Inge mit ihr schimpft, wenn sie andauernd strickt und nicht klöppelt, habe ich ihr gesagt, sie soll erst das angefangene Quadrat klöppen und danach darf sie als Belohnung noch ein wenig stricken.
Das werde ich jetzt erst noch ein bisschen beobachten.


Dann gehts wieder nach Hause zu Frau Zeitspieler.
Mal sehen, wo ich demnächst zu Besuch sein werde.

Euer Erwin

Kommentare:

  1. Wow, Erwin! Was Du alles erlebt hast! Und das an einem Tag... dagegen ist es ja im Hause Zeitspieler langweilig...!!
    Lieben Gruß von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. Oh eine schöne Geschichte und ein aufregender Tag! Klasse gemacht! Dein Tuch sieht vielversprechend aus, da bin ich mal gespannt wie es weitergeht. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Hi Marion,
    na das ist ja ein putziges Kerlchen "Dein" Leih Erwin. Und was der alles erleben konnte klasse, nun hat er wenigstens was zu erzählen wenn er wieder heim kommt :-)))

    Liebe Grüsse Marita

    AntwortenLöschen