Donnerstag, 24. September 2009

10 Punkte ...

... an denen du unwiderruflich erkennst, dass du stricksüchtig bist (heute gelesen bei Tichiro):

1.
Du liest ständig Wörter, die so gar nicht dastehen: Stricken statt streiken, Maschenbild statt Menschenbild.

2.
Du stehst mitten in der Nacht auf, um den Pullover zu zeichnen, von dem du gerade geträumt hast.

3.
Du wählst deinen Urlaubsort nach der Anzahl der dortigen Wollgeschäfte!

4.
Das erste, was du für deine Reise einpackst, ist dein Strickzeug!

5.
Deine ToDo-Liste ist so lang wie die chinesische Mauer und in der dir verbleibenden Lebenszeit mit Sicherheit nicht mehr zu bewältigen. Das hindert dich aber nicht am Kauf weiterer Strickbücher.

6.
Du starrst fremden Menschen auf den Pullover, um zu erkennen, ob dieser selbstgestrickt ist.

7.
Du findest es völlig normal, wenn dich jemand im Gespräch nicht anguckt und sich gelegentlich mitten im Satz unterbricht, um Zahlen vor sich hinzumurmeln.

8.
Du malst beim Telefonieren Strickschriften.

9.
Du würdest eher eine Herde Elefanten, als eine Motte in deine Wohnung lassen.

10.
Du fotografierst schöne Strickstücke im Fernsehen, um sie evtl. nachzuarbeiten.

Ich fühle mich ertappt, aber die chinesische Mauer muss angebaut werden. Meine ToDo-Liste ist länger ;-))
Wie gehts euch denn beim Lesen? Habt ihr noch Ergänzungen? In den Kommentaren bei Tichiro gabs schon welche!

11.
Du fährst lieber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, anstatt mit dem Auto, weil du beim Autofahren nicht so gut stricken kannst. Das Warten an der Bushaltestelle nimmst du selbstverständlich gerne -strickend- in Kauf.

12.
Frau rechnet nicht in Euro oder sonstiger Währung, sondern in Wollknäulen.

13.
Versandhauskataloge werden nur nach Modellen zum Nacharbeiten durchsucht!

Kommentare:

  1. Hallo Marion,

    na da finde ich mich doch auch wieder!!!

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ja ja liebe Marion, ich habe auch noch einen Punkt:
    wenn Du Nachts nicht schlafen kannst zählst Du statt Schäfchen Maschen und Reihen.

    Liebe Grüsse Marita

    AntwortenLöschen
  3. Bist Du etwa dem Nähen untreu geworden?
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. lol – Punkt 12: das ist auch meine Währung.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marion,
    das ist nett und es ist viel Wahres dran, Stichwort: die Chinesische Mauer als To-do-Liste, super!
    Frau braucht mitdestens 100-Paar Hände mehr, um alle Projekte auch umsetzen zu können. Da könnte ich z.B. selbst schon für eine Vollbeschäftigung sorgen. :-) LG / Snjezana

    AntwortenLöschen
  6. Oh weh, auch ich habe den Test bestanden! Diagnose Stricksucht.
    LG Katja

    AntwortenLöschen