Montag, 23. März 2009

Patchworksaustellung der Stickwerkstatt

Am vergangenen Wochenenende veranstaltete Regina Schäfer von der Stickwerkstatt ihre Patchworkausstellung.
Sie ermöglicht dort ihren vorwiegend weiblichen Kunden ihre gefertigten Quilts, Kissen, Taschen und andere nette Kleinigkeiten zu zeigen.
Natürlich gibt es entsprechend des Namens des Ladens auch Stickereien im Kreuzstich zu sehen.

Da ich dort auch einen kleine Klöppelgruppe habe, veranstaltete ich bei dieser Gelegenheit ein Schauklöppeln und hatte ebenfalls die Möglichkeit fertige Klöppelarbeiten zu zeigen.

Nachfolgend könnt ihr somit etliche der von mir gefertigten Stücke sehen.
Bei fast alles Spitzen handelt es sich um Entwürfe von Inge Theuerkauf.


Die Katze, die da so vorlaut in der Mitte steht, ist der neueste Entwurf von Inge. Tangram geklöppelt. Tangram? Was ist denn das?

Tangram ist ein populäres Legespiel.

Aus sieben Steinen, nämlich fünf Dreiecken (in drei unterschiedlichen Größen), einem Quadrat und einem Parallelogramm, kann man Figuren legen. Alle Steine müssen dabei verwendet werden.

Sie müssen sich berühren, dürfen sich aber nicht überlappen.

So hat man abertausende Möglichkeiten irgendwelche Figuren zu legen. Wir haben uns als bekennende Katzenliebhaberinnen eben für Katzen entschieden.



Der rote Stern, der links oben im Bild zu shen ist, wurde von einer meiner Klöppelweiber geklöppelt!
Das er noch nicht ganz fertig ist, kann man hier nicht sehen. Ingesamt werden es zwei so große Sterne, die mit einer quergelegten Raute verbunden werden. Der zweite Stern ist noch nicht ganz fertig.


Am Samstag hatte ich Gesellschaft von Helene.

Am Sonntag begleiteten mich zum einen Tatja ...

... und zum anderen Conny.

Aber auch ich hatte Gelegenheit etwas zu klöppeln. Hier könnt ihr meine angefangene Spitze sehen. Es handelt sich um einen Entwurf von Inge Theuerkauf.
Der Läufer ist knapp 29 cm breit und soll mal 1,80 m lang werden.
Ich habe so ein langes schmales Sidebord und da soll er irgendwann mal liegen.

Und, habt ihr euch wie so viele gefragt: "Oh Gott wieviele Hölzchen sind denn das? Kommt man denn da nicht durcheinander?"

Die Hölzchen heißen Klöppel und es handelt sich um 100 Paare.

Und nein, ich komme nicht durcheinander.
Auch wenn es für den Laien immer nur schwer nachvollziebar ist.
Da steckt tatsächlich System hinter.
Die unterschiedlichen Farben der Klöppel haben im übrigen keinerlei Bedeuteung. Das ist so eine kleine Macke von mir. Ich finde es schön, wenn die Klöppel aus unterschiedlichen Hölzern sind.


Und hier im Album könnt ihr noch mehr schauen. Ich habe euch mal eine kleine Auswahl von Eindrücken der Ausstellung zusammen gestellt.

Mein Dank gilt Regina und Marina.
Schön, dass ich ein so nettes Wochenende mit euch verbringen durfte!

Kommentare:

  1. Nun habe ich mich sehr ausgiebig auf der Ausstellung umgeschaut!Da sind wunderschöne Klöppelkunstwerke zu sehen und ich bewundere jeden,der diese Technik kann!Schön finde ich auch,daß dieses Handwerk bewahrt und weitergegeben wird!
    LG,Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Ulla,
    vielen Dank für dein Lob. Ja auch ich finde es schön und wichtig, dass diese traditionelle Handarbeit auch heute noch lebt und noch immer weitergegeben wird.

    LG Marion

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn, Marion!!
    Alles total schöne Werke!*Applaus*
    LG, *Manja*

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    oh,habe Deinen blog erst jetzt entdeckt.
    Ist ja einfach toll,was Du so alles klöppelst.
    Ab und an klöpple ich auch einmal gerne.
    Aber so wirklich große Wunderwerke kommen da nicht bei rum.Da fehlt es mir einfach an Ausdauer.
    Aber das Seepferdchen......ja,das habe ich auch schon geklöppelt.
    Vielleicht arbeite ich das noch einmal in bunt .....so wie Du....gefällt mir so nämlich auch sehr gut !*
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Marion, das war eine wirklich schöne Ausstellung, hat mir gut gefallen.

    Ich wußte gar nicht, dass es Dein Hasenquilt ist, toll.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn...ich bewindere Dich....das Klöppeln fasziniert mich immer wieder wenn ich es sehe...nur selbst hab ich mich noch nicht getraut....aber reizen würd es mich schon .....

    AntwortenLöschen