Mittwoch, 29. Juni 2016

Neulich bei der Blusenkönigin

Schon sehr lange -eigentlich nahezu von Beginn meiner Bloggerei- verfolge ich den Blog von Antje.
Als ich dann vor etlichen Jahren mal dienstlich in Hamburg war haben wir uns getroffen.
Und wir haben uns auf Anhieb toll verstanden. 
Und so haben wir unsere Treffen immer wieder mal wiederholt.
Nun war es in der vergangenen Woche wieder so weit. Ich habe mich auf den Weg zu Antje nach Hamburg gemacht!
Was wollten wir zusammen machen? Nähen natürlich!
Das Objekt meiner Begierde war eine Bluse, die Antje schon für sich genäht hat.
Und wer sollte mir besser in den Bluseneinstieg helfen als die Blusenkönigin Antje?!
Und welche Bluse sollte es werden? Diese hier.


 So und nun nehmt euch einen Kaffee oder Tee und leistet mir Gesellschaft beim Nähen 
meiner ersten Bluse.

Aber was kommt vor dem Nähen?
Schnitt abmalen und ausschneiden.
Doofe Arbeit!

Aber dann konnte es losgehen. 
Kleine Schnittveränderung und dann rauf mit dem Schnitt auf das Stöffchen.


Mit meinem Stöffchen hat Antje ja etwas gehadert! Der hatte nämlich ein bisschen Stretchanteil. 
Und das war nicht immer so toll!
Aber ich fand den halt so schön.
Leider nicht zu erkennen sind nämlich die leicht glänzenden Streifen auf dem Stoff. 
Die sind eben auch weiß und wohl deshalb nicht so gut zu sehen.

So jetzt aber ran an die Nähma!



So und jetzt bitte schon mal den ersten Applaus. 
Ist doch wohl deutlich zu erkennen, dass das mal eine Bluse wird, oder?!?!


Mist. Was festgenäht. Also wieder entnähen.


Und dann ans Bügelbrett.


Und Tadaaaa!
Der zweite Applaus wird fällig :-)
Jetzt ist doch schon richtig was zu erkennen.


Und schaut mal wie perfekt die Bluse hinten dank der Schulterabnäher sitzt!


Auch backe. Jetzt wird es schwierig. Der Kragen muss ran.
Aber bitte erst schön bügeln!

Und jetzt der Ärmel.
Himmel, ich dachte der passt da nie rein!


Und schön aufpassen beim Nähen und nicht schon wieder was festnähen, was nicht festgenäht werden soll.


Uff geschafft. Jetzt Knopflöcher anzeichnen.


Und dann die Knopflöcher nähen.
Weil ich das noch nie gemacht habe und die Maschine auch nicht kannte, 
hat das Antje für mich gemacht!

Auch die Knöpfe haben wir mit der Maschine angenäht. Das geht vielleicht toll.
Probiert hatte ich das bei mir zu Hause auch schon mal. Da muss ich mich sofort einarbeiten. 
Das geht so wunderbar!

Und nun der Schlussapplaus.
Mein erste Bluse ist fertig!




Und hier noch ein paar Details.
Das sitzt perfekt!




Das war nicht nur meine erste Bluse, sondern auch mein erster VogueSchnitt, den ich genäht habe.
Mein Fazit: Diese Schnitte sind ihr Geld wert!
Danke liebe Antje, dass du den Tag mit mir verbracht hast!
Das hat mir soviel Spaß gemacht.

Und während ich so genäht habe, hat Antje sich die gleiche Bluse aus einem völlig anderen Stoff zugeschnitten und nun fertig genäht.
So könnt ihr heute auf Ihrem Blog die gleiche Bluse bewundern!
Und unsere beiden Blusen dürfen sich auch noch beim MeMadeMittwoch zeigen!

Samstag, 25. Juni 2016

Samstagsplausch 26.16


Was schon wieder Samstag???
Eben gerade noch war doch Montag?!?! Und am Montag habe ich was ganz schönes gemacht! Ich habe Frau Küstensocke besucht und wir haben den ganzen Tag genäht! Was dabei entstanden ist, zeige ich euch am Mittwoch.
Und da ich auch in der vergangenen Woche unterrichtsfrei war, durfte ich mich ausreichend um die schönen Dinge des Lebens kümmern. So hatte ich am Dienstag Besuch einer lieben Freundin, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Auch da verging die Zeit wie im Fluge.
Und die restlichen Tage plätscherten so vor sich hin. 
Jetzt gleich muss ich dringend ein bisschen Budenzauber erledigen und dann werde ich mich wohl wieder an die Nähmaschine setzen. Mich hat der Nähvirus zur Zeit voll im Griff. Vielleicht nähe ich die Wendetasche Milly von Pattydoo - im übrigen ein freies Muster-. Aber ich muss noch schauen, ob ich passenden Stoff im Stash habe. Ein Mutter-Tochter-Shirt soll auch noch entstehen und mein Vater hat mich gebeten, die Ärmel seiner Vliesjacke zu kürzen! Ihr seht, Langeweile kommt nicht auf.

Nun wünsche ich euch ein sonniges Wochenende.

Donnerstag, 23. Juni 2016

Klöppeln mit Seeblick

Was war das heute für ein wunderbarer Tag. Schon am Vormittag habe ich mich mit meinen Klöppelweibern Tatja und Helene getroffen. Und zwar heute bei Tatja, denn wir wollten dieses traumhafte Wetter nutzen und Klöppeln mit Seeblick genießen!
Das sieht dann so aus :-)


Das ist ein Traum nicht war?!
Aber ich weiß auch, dass euch meine Klöppelarbeiten immer interessieren
und deshalb gibt es die jetzt auch noch näher. 
Ich klöpple noch immer Gründe.
Das Passepartout hat insgesamt 10 Ausschnitte und ich habe erst zwei bestückt.
Das ist also der dritte Grund.


Noch ein bisschen näher.


Und dann gab es das !


Ja ich habe abgeschnitten.
Denn als ich so richtig auf meine Arbeit schaute, musste ich feststellen, dass ich an verschiedenen Stellen vergessen hatte die Paare miteinander zu verbinden. Und das leider sehr unregelmäßig.
Also schnipp schnapp und ab !
Aber ich habe inzwischen schon wieder alle Klöppel dran :-)

Mittwoch, 22. Juni 2016

Time for Jane #49

Nachdem ich ja nun den letzten Zeigetag so richtig vermasselt habe, bin ich heute aber dabei!
Und das trotz akuter Jane-Unlust.
Glücklicherweise habe ich noch Blöckchen vom JaneWochenende über, 
die noch gequiltet werden müssen. 
Und so, kann ich heute zwei Blöckchen zeigen.

I7
Mac and Muff

J8 
Anna's Anchor

Ob meine Mitnäherinnen wohl fleißiger waren? Oder befinden Sie sich schon in der Sommerpause?

Samstag, 18. Juni 2016

Samstagsplausch 25.16


Eine angenehme Woche liegt hinter mir.
Ich bin zur Zeit unterichtsfrei. Eigentlich wollte ich jetzt im Urlaub sein. Aber dann wurde bei meiner Mutte ein kleiner operativer Eingriff angesetzt und so bin ich zu Hause geblieben und spare meinen Urlaub auf. Meine Mutter hat alles gut überstanden und ist auch schon wieder zu Hause. Aber da es eine Schulter-OP war, ist sie für 6 - 8 Wochen außer Gefecht. So koche ich immer wieder mal und muss meiner Mutter auch die Haare waschen und fönen. Ich warte schon auf einen Anruf von Udo Walz, dass er mich unbedingbt einstellen will bei meinem Riesentalent :-))))
Auf das Wochenende freue ich mich schon. Heute ist Treffen mit den Cafehausquiltern. Zuvor treffe ich mich mit Iris. Wir wollen und den neuen Stoffladen "Stoffideen" in der Wilmersdorfer Str. anschauen. Nur schauen, nicht kaufen, wie Iris gemeint hat. Ha, das glaube ich ja nun gar nicht. Ob wohl das ganz gut wäre. Ich habe naämlich meinen Schrank aufgeräumt und war doch ein bisschen erschrocken, wieviel Stoff ich zu liegen habe.
Aber wie heißt es so schön: Haben ist besser als bauchen.
Morgen früh ist wie immer eine Laufrunde angesagt und dann gehe ich mit meinen Eltern ins "SalaThai" essen. Sie hatten nämlich am Donnerstag 57-jährigen Hochzeitstag und das Essen dort ist mein Geschenk.

Freitag, 17. Juni 2016

Schräge Vögel

Heute hatte ich Nähtag mit meiner Freundin Birgit.
Leider nur ein halber Tag, denn jetzt ist sie schon wieder weg :-(
Aber wir waren richtig fleißig.

Objekt unserer Begierde waren diesmal die schrägen Vögel aus dem Buch Farbenspiele von Bernadett Mayr.

 
Diese Stoffe hatte ich aus meinem Stash ausgewählt.


Und dann ging es los. Hier ist mein schräger Vogel schon zu erkennen, oder?


Und schwups war mein Kissen fertig :-)
Kissengröß 50cm x 50cm.


Na ein bisschen zittrig sind die frei gequilteten Schwanzfedern noch.
 

Ok. Dann üben wir das nochmal.
Das Kissen ist aber nur 40cm x 40cm.
 

Ganz oben die Schwanzfeder ist richtig gut geworden. Da hatte ich den Dreh dann raus.


Birgit hat auch zwei Kissen geschafft.



Mittwoch, 15. Juni 2016

Ich sehe rot

Vor einiger Zeit habe ich mal Stoffe von Stoff-Flausen zur Verfügung gestellt bekommen.
Daraus habe ich mir eine Tunika genäht die ich hier gezeigt habe.

Mit dieser Tunika war ich jedoch nicht glücklich.
Zum einen habe ich nicht aufgepasst und im Vorderteil standen die Leuchttürme auf dem Kopf.
Und zum anderen steht mir dieses Teil nicht. Meine ich jedenfalls.
Aber weil ich die Stoffe so mag, habe ich die Tunika kurzerhand auseinander geschnitten und mir die restlichen Reste zusammengesucht.
Entstanden sind zwei Shirts mit denen ich jetzt total glücklich bin!



Und jetzt habe ich nur noch Reste.
Mal schauen, ob ich die auch noch irgendwie zusammengesetzt bekomme! Wäre so schade drum!