Sonntag, 26. Februar 2017

FrühlingsjäckchenKAL 2017 -Ideen, Inspiration, Überlegungen -

Heute treffen wir uns zum ersten Mal auf dem  MMM-Blog zum FrühlingsjäckchenKAL 2017.
Auf der Agenda steht: "Ideen, Inspiration, Überlegungen - was wäre möglich, was ist nötig?"
Das war für mich relativ schnell klar. Bei mit liegt noch Wolle für verschiedene Jackenprojekte.
Da dies mein erster FrühlingsjäckchenKAL wird kann ich nichts über bereits gestrickte Jacken berichten. Dehsalb geht es bei mir heute schon mal um das mögliche Modell.
Drei habe ich mal in die engere Wahl gezogen.

Das erste mögliche Modell ist aus der Classici Augabe 10.

 Das Wunschmodell ist das Modell 3.


Stricken will ich es in der Originalwolle, aber in rot! Wen wunderts???

 Ein weiteres Modell ist in diesem Buch.


Unter anderem gefällt mir aus diesem Buch das Modell Drachenfest.
Und ich schreibe unter anderem, weil ich in diesem Buch fünf Klebchen angebracht habe :-)

Für diese Jacke hatte ich im letztjährigen Sommerausverkauf bei Herrn U die Wakamee von Linea Pura gekauft.

Und das letzte Modell ist aus diesem Buch.


Daraus steht die Zuckerjacke in der Auswahl. 


Stricken möchte ich die mit der Cashmere 365 von Lana Grossa.

Am liebsten würde ich alle drei Jacken gleichzeitig stricken.
Hätte da mal jemand noch ein paar Hände für mich übrig ?
Aber, ich glaube schon zu wissen, mit welcher Jacke ich anfange ;-) Aber welche das sein wird verrate ich euch erst am kommenden Sonntag, wenn es dann heißt: "Der kalendarische Frühling ist da und mit ihm ein konkreter Plan fürs Frühlingsjäckchen! Welches Muster, welches Modell werde ich stricken? Welche Wolle verwende ich?"
Wobei die Wollwahl für jedes Modell ja bereits geklärt ist. Daran wird nichts geändert, denn genau dafür habe ich die jeweilige Wolle gekauft.
Und jetzt schaue ich mal beim MMM vorbei!. Und das, obwol heute Sonntag ist :-)

Samstag, 25. Februar 2017

Samstagsplausch {8.17}


Die Woche fing richtig gut an.
Am Montag haben sich die Schlemmerstrickerinnen getroffen. Und wir haben unserem Namen alle Ehre gemacht. Gestrickt und geschlemmt was das Zeug hält. was war ich satt!!!

Dann habe ich noch einen tollen Tipp bekommen. Kennt ihr Momox? Ich bisher nicht. Aber jetzt.
Und auch noch reBuy. Es lohnt sich die Angebote bei beiden Portalen zu vergleichen. Die sind durchaus unterschiedlich und manchmal sogar gravierend.
Und ich habe auf die Schnelle ca. 20 Bücher/DVD aussortiert und werde dafür 45,00 EUR bekommen. Ich finde das klasse. So nach und nach werde ich weiter durch meine Bücher schauen. Da wird sich noch das eine oder andere finden. Und wenn ich ehrlich sein soll liegen auch meine CD's nur rum. Ich weiß echt nicht, wann ich das letzte Mal eine eingelegt habe. Bei mir läuft immer das Radio. So werde ich dort bestimmt auch die eine oder andere aussortieren.

Der Rest der Woche plätscherte mit Arbeit so vor sich hin. Die nächsten Korrekturen liegen schon wieder bereit und weitere stehen auch schon in der Warteschlange. Das häuft sich im Moment doch sehr! Aber irgendwann ist auch das vorbei.

Gestern bin ich dann mit der Stickeinheit meiner Stickmaschine in den Nähmaschinenladen meines Vertrauens. Warum? Als ich am Sonntag den Stickschlitten erfahren wollte gab es ein komisches Geräusch. Da ist so ein langes schmales dünnes Plastikteil drin und das hat sich zusammengekruschelt. Yves schaute sich das an, sagte, dass er das noch nie hatte. Aber irgendwann ist ja schließlich alles das erste Mal. Yves hat noch in meinem Beisein die Stickeinheit auseinandergenommen -nein nicht ganz und gar- und hat dieses Plastikteil entfernt. Dieses dient wohl "nur" als  Staubschutz. So kann ich meine Sticki weiter nutzen und Yves bemüht sich nun um ein Ersatzteil!

Jetzt gleich werde ich mich ein bisschen mit dem Budenzauber beschäftigen und heute Nachmittag treffen sich die Nadelspielerinnen bei leckerem Kaiserschmarrn.
Morgen wird wie immer gelaufen und den Rest des Tages werde ich mit diesem und jenem beschäftigen.
Jetzt aber setze ich mich noch ein bisschen bei Andrea hin und schaue mal wer dort mit mir so plaudert.


Donnerstag, 23. Februar 2017

Taschen-Sew-Along im Februar

Im Februar lautet das Thema beim Taschen-Sew-Along: Ordnungshelfer.
Die kann die handarbeitende Frau immer gut gebrauchen. Egal welcher Art.
Ich habe mich diesmal für ein Utensilo aus diesem Buch entschieden.

Foto: Michael Dunn Fotografie
 Geht es euch eigentlich auch so? Ich habe wirklich viele Patchworkbücher und  auch Zeitschriften.
Aber ich nähe so selten etwas daraus. Warum ist das so? Da sind doch echt tolle Sachen drin, sonst hätte ich die Bücher ja nicht gekauft. Aber diesmal habe ich es endlich geschafft. Seht ihr die Utensilos oben auf dem Cover. Diese waren das Objekt meiner Begierde.
Und ich hatte noch etwas von diesem wunderschönen alten Leinen über, aus dem ich diesen Beutel genäht hatte.

Und da ist nun mein Utensilo.

Foto: Michael Dunn Fotografie
Alles Stoffe aus meinem Stash :-)
Und mit diesem Utensilo ist mein Stash um 85g geschrumpft.

Hier noch das Blatt etwas näher.


Das Blatt habe ich allerdings ganz anders appliziert als in der Anleitung vorgesehen.
Mit Hilfe von Lite Steam-A-Seam 2 habe ich das Blatt aufgebügelt und dann in freiem Maschinesticken verziert. So arbeitet Bernadette Mayr und mir gefällt das gut.
Und auch das Utensilo als slches habe ich anders zusammengesetzt, als in der Anleitung vorgegeben. 
Und ich habe noch immer einiges von diesem schönen Leinen. Vielleicht nähe ich noch ein paar Helferlein :-)

Und nun ab mit dem Utensili zu Greenfietsen und weil heute Dannerstag ist auch zum RUMS.