Samstag, 19. August 2017

Samstagsplausch {33.17}


Eine Woche ist es nun schon wieder her, dass ich über die tolle Ausstellung in Birmingham wandern konnte. Gefreut habe ich mich, dass euch meine Berichte genauso begeistert haben wie mich. Nun warte ich gespannt auf mein Fotobuch. 70 Seiten und ich musste mich echt zügeln.
Die Woche hatte ich noch Urlaub. Die habe ich mit ein bisschen rumtrödeln, ein bisschen laufen, ein bisschen nähen und ein bisschen stricken verbracht.
Gestern hatte ich wieder ein Treffen mit meinen SchlemmerStrickMädels. Hach, das war wieder so schön. Wir haben dem Wetter getrotzt und haben ugt bedacht durch die Markise draußen gesessen und haben den Regen prasseln lassen. Warm genug war es ja.
Heute folgt auch wieder was Schönes. Grillen mit den Cafehausquilterinnen. Da habe ich heute früh schon einen Salat und zwei Dips gemacht.
Und morgen?! Morgen werde ich mich über eine Strecke von 10,5 Kilometer quälen. Der SportScheckStadtlauf steht an. Körper undKopf sind sich da noch nicht so richtig einig. Der Kopf sagt ja, aber der Körper will noch immer nicht so richtig. Aber drauf kann ich keine Rücksicht nehmen.  Da muss er durch.

Jetzt bleibe ich aber noch ein bisschen gemütlich sitzen und plaudere mit Andrea und den anderen Samstagsplauscherinnen.

Donnerstag, 17. August 2017

TaschenSewAlong 2017 im August

Im August ist das Thema: Mäppchen und Etui's.
Das ist auch wieder ein tolles Thema. Denn Mäppchen und Etui's nähe ich auch supergerne.
So habe ich nun endlich eine GeoBag von Pattydoo genäht. Gefühlte Ewigkeiten liegt die schon zugeschnitten in meinem Nähzimmer.

Und da ist sie. 


Und ihr seht: es gibt wieder Schnuddel am Reißverschluss.
 Diesmal selber gemacht auch kleinen Jojo's.


Ich habe die große Variante genäht.
So bietet sie innen sehr viel Platz.
 

Gut für mein nächstes Sockenprojekt. 
Das Knäul ist etwas größer, da es sich um 6-fach Wolle handelt.

Und jetzt schnell ab damit zu Greenfietsen und 4Freizeiten.
Und weil Donnerstag ist und das Täschen ganz für mich allein ist, darf sie auch zum RUMS. Und bei T T-Taschen und Täschchen darf sie sich auch zeigen.

Mittwoch, 16. August 2017

Quiltfestival in Birmingham -Teil 3-

Ich hatte es euch versprochen.
Hier kommt Teil 3 und damit der letzte Teil meines Berichts des Quiltfestivals vom Bimingham.
Nehmt euch einen Kaffee oder Tee und lehnt euch entspannt zurück.
Es wird nochmal ein langer Post.
Aber ihr wollt ja auch viele Bilder.

Wenn ich auf Messen die Quiltmaschinen von Handiquilter sehe, dann schlägt mein Herz immer höher. So auch diesmal. Und der supernette Berater hat mich aufgefordert es zu probieren. Und ich habe probiert. Das geht doch leichter als gedacht. Aber etwas Übung erfordert es natürlich schon!


 Und nun gucke ich mit euch wieder Quilts an.
Hier etwas ganz Eigenwilliges im Hinblick auf das Material.


Ich meine das orangefarbene. Das ist so ein Verpackungsmaterial.


Und weiter gehts mit dem Rundgang. Diese Sommeridylle fand ich total schön. So detailverliebt :-)









Und nun noch ein paar schöne Quilts. Ich kann euch sagen, aus dieser Vielfalt eine kleine Auswahl zu treffen ist Schwerstarbeit.















So, das soll es nun gewesen sein.
Ich hoffe, ich konnte euch die Vielfalt der ausgestellten Werke nahe bringen. 

Und habe ich auch was eingekauft? Na klar.
Es ist in Birmingham nicht billiger, aber aus nicht teurer als bei uns. Stoffe sind generell teuer geworden ist mein Empfinden. Hier nun meine Beute.









Und dann hieß es schon wieder: Bye Bye Birmingham
Vielleicht kommen wir im nächsten Jahr wieder.
Lust hätten wir schon.